Diagnose Demenz

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Bayerischen Demenzwoche statt

Günter Roggenhofer hat gemeinsam mit seiner Frau Anna Daller einen Film über die Demenzerkrankung seiner Mutter gedreht. Das Paar möchte Betroffenen die Angst vor Alzheimer nehmen.

Diagnose Demenz - Ein Schrecken ohne Gespenst 

„Es waren mit die intensivsten und schönsten Jahre unseres Lebens!“

Die Filmdoku zeigt in eindrucksvoller Weise wie sich aus einer anfänglich dramatischen Schockdiagnose eine so wunderbare Geschichte entwickeln konnte und man als Familie rückblickend zu so einer scheinbar ungewöhnlichen Aussage kommen kann.
Ein Film, der die Chance bietet das echte Leben, also den Verlauf der Krankheit über 7 Jahre, mit allem was dazu gehört zu erleben. Die Filmemacher wollen nichts beschönigen, sie wollen aber all denen, die sich auf dieses Krankheitsbild einlassen zeigen, welches Geschenk es sein kann einem Menschen in Not oder wie hier am Ende des Lebens beizustehen. - Ein “Mutmachfilm“ für Jung und Alt!

Dokumentarfilm | FSK 6 | 102 Min 
Mittwoch, 21. September um 19.45 Uhr 
Zusatztermin: Dienstag, 27. September um 17.30 Uhr


offizielle webseite: www.demenzdoku.de