Der Dokumentarfilm zeigt die Höhe- und Tiefpunkte in der Karriere
des Weltfußballers Toni Kroos, blickt hinter die Kulissen und auf
Kroos als Privatperson.

KROOS

Toni Kroos galt lange Zeit als unscheinbar und zurückhaltend.
Gemessen an seinen sportlichen Errungenschaften ist er mittler-
weile zum erfolgreichsten deutschen Fußballer aufgestiegen:
Weltmeister 2014, vierfacher Champions-League-Sieger,
dreifacher DFB-Pokalsieger und Deutschlands Fußballer 2018
– nun erobert das Ausnahmetalent auch noch die Kinoleinwand.

Regisseur Manfred Oldenburg zeichnet Kroos‘ Karriereweg vom be-
schaulichen Greifswald, über Stationen in Leverkusen und Bayern
und letztendlich nach Madrid nach. Dabei werden nicht nur die Glanzleistungen des Fußballers gezeigt, auch Karrieretiefpunkte,
wie die blamable Leistung der DFB-Elf bei der Weltmeisterschaft
2018 in Russland, werden nicht außer Acht gelassen.

Der Zuschauer erhält einen interessanten Blick hinter die Kulissen
und kann den privaten Toni Kroos kennenlernen. Sportlich hält der
Film Interviews mit Wegbereitern, Teamkollegen und Trainern von
Kross bereit. So kommen Luka Modric und Sergio Ramos ebenso zu
Wort wie Trainer Pep Guardiola und Jupp Heynckes. Auch
Musiker Robbie Williams äußert sich sehr wertschätzend über
den deutschen Fußballer und träumt von Kroos im
Manchester-Trikot.

Dokumentarfilm | Regie: Manfred Oldenburg | FSK 0 | 113 Min |
Eintritt: 7,50 €

*filmtipp | 19. - 25. September 

Hauptstraße 103
63897 Miltenberg

Telefon 09371 | 68408

info@roxy-wertheim.de

Partner von CINEWEB